Bohlsener Mühle

100 % Bio, enkeltauglich und zukunftsfähig. Die Bohlsener Mühle verarbeitet Getreide, Ölsaaten und Hülsenfrüchte zu Mehl, Flocken und Co. Das Wirtschaftsverständnis wird von dem ökologischen Imperativ geprägt. Der ökologische Imperativ lautet nach Volker Krause, Vorstand der Bohlsener Mühle, wie folgt: „Handle so, dass spätere Generationen mindestens die gleichen Lebensbedingungen vorfinden wie wir!“ (Waldherr & Krause, 2020, S. 18).

 

Land, Fischerei und Ernährungswirtschaft​

Niedersachsen, Uelzen, 29581 Gerdau

Bio seit 1979

Die Bohlsener Mühle verarbeitet seit 1979 regionales biologisches Getreide, Ölsaaten und Hülsenfrüchte zu Mehl, Flocken, Grieß, Schrot und Grütze. In der Frischebäckerei und der Backstraße gleich neben der Mühle werden die Produkte zu Müsli, Snäckbroten, Keksen, Falafelmischung und vielem mehr weiterverarbeitet. Die Bohlsener Mühle hat ein sehr breites Nachhaltigkeitsverständnis, was sich auch in dem Blitzlicht von Philip Luthardt , dem Nachhaltigkeitsmanager der Bohlsener Mühle, zeigt: “Wir tun was getan werden muss. Das geht nur ökologisch. Ökologisch geht nur gemeinsam. Gemeinsam geht nur wertschätzend.“ (Philip Luthard, persönliche Kommunikation, 02.07.2020). Dabei wird deutlich, dass die Bohlsener Mühle keine Alternative zu dem ökologischen Landbau sieht, ein Credo, das in den 9+1 Grundregeln für zukunftsfähiges Landwirtschaften, die Volker Krause (Vorstand der Bohlsener Mühle) formuliert hat, verstärkt wird.

100% Bio

Die Bohlsener Mühle setzt auf 100 % regionale Bio-Produkte. Das Bio-Getreide wird ausschließlich in Norddeutschland angebaut und ist gentechnikfrei. Die Vielfalt an Getreidesorten, Ölsaaten und Hülsenfrüchte ist bemerkenswert. Neben den üblichen Kornarten wie Weizen, Roggen, Dinkel und Hafer werden auch Amaranth, Buchweizen, Einkorn, Emmer, Gerste, Grünkern, Hirse, Kamut, Kichererbse, Lichtkornroggen, Nackthafer, Quinoa, Reis, Roggen, Soja und Waldstaudenroggen zu Bio-Produkten verarbeitet. Doch manche der Saaten werden momentan nicht oder nur in geringen Mengen in Deutschland produziert. Daher setzt sich die Bohlsener Mühle für die Re-Regionalisierung von z. B. Sonnenblumenkernen ein. Gleichzeitig experimentieren sie mit dem Anbau von Quinoa in Deutschland.

Heizen mit Dinkelspelzpellets

Eine moderne und weltweit einmalige Heizanlage, die mit Dinkelspelzpellets betrieben wird, versorgt 75 Haushalte in Bohlsen mit Wärme. Durch die Gründung der Energiegenossenschaft BürgerEnergie konnte in Bohlsen eine Nahwärmenetz ausgebaut werden, das die Wärme von der Heizzentrale neben der Mühle zu den Haushalten bringt. Im Jahr 2019 wurden durch die Verwendung der Dinkelspelzpellets 400t Kohlenstoffdioxid eingespart. Dies entspricht einem Drittel der Gesamtemissionen der Bohlsener Mühle (Philip Luthardt, persönliche Kommunikation, 02.07.2020).

Gemeinsam gesellschaftlich Verantwortung übernehmen

  • Regionale Wertschöpfungsketten
  • Belebung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in der Region
  • Nachhaltige Biolandwirtschaft fördern

 

Die Bohlsener Mühle und allen voran Volker Krause ist stark politisch und gesellschaftlich engagiert, was zahlreiche Kooperationen deutlich machen. Volker Krause ist auch Vorstand der Verarbeitung beim Bund für Ökologische Lebensmittelwirtschaft, dem Dachverband des produzierenden und verarbeitenden Bio-Gewerbes, der sich für mehr biologischen Landbau in Deutschland einsetzt.

Nachhaltigkeit ganzheitlich gedacht

Produktion von Mehl, Keksen und Nahwärme

Kooperationen

ÖkoRegio e.V. [https://oekoregio.com/mitglieder-uebersicht/#63]

Alena e.V: Akademie für ländliche Entwicklung und Nachhaltigkeit [https://alena-uelzen.de/]

ÖkoKorn Nord Erzeugergemeinschaft [https://oeko-korn-nord.de/]

Und viele weitere Kooperationen [https://bohlsener-muehle.de/was-uns- antreibt/engagement]

Weitere Informationen

Bohlsener Mühle [https://bohlsener-muehle.de/]

1000 Mühlen braucht das Land: 9+1 Grundregeln für zukunftsfähiges Wirtschaften [https://shop.murmann-verlag.de/de/item/1000-muehlen-braucht-das-land]

Quellennachweise

Bohlsener Mühle (2020). ↗Über uns. Zuletzt aufgerufen am 04.08.2020. [https://bohlsener-muehle.de/]

Bohlsener Mühle (2020). ↗Engagement. Zuletzt aufgerufen am 04.08.2020. [https://bohlsener-muehle.de/was-uns-antreibt/geschichte]

Rupp, J., Bluhm, H., Hirschl, B., Grundmann, P., Meyer-Aurich, A., Huwe, V., Luxen, P. (2020). Nachhaltige Bioökonomie in Brandenburg Biobasierte Wertschöpfung regional und innovativ. Potsdam Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg

Waldherr, G., Krause, V. (2020). 1000 Mühlen braucht das Land. 9+1 Grundregeln für zukunftsfähiges Wirtschaften. Freiburg Murmann & Haufe