Potenziale

Die Darstellung der verschiedenen Aspekte von „Hier arbeiten“ sollte vor allem dazu dienen, einen ersten Überblick über die Region und ihre Akteur*innen [interner Link zur Karte] zu geben. Im nächsten Schritt soll die Sicht der Akteur*innen vor Ort genauer erfasst und in Kooperation mit diesen neue Konzepte für die Modellregion Schaalsee-Elbe erarbeitet werden. Eine potentielle Kooperation zwischen der Arbeitsgruppe „Hier Arbeiten“ und der Grünen Werkstatt Wendland steht bereits in Aussicht. Weitere Kooperationen zwischen der Arbeitsgruppe und nachhaltigen Wirtschaftsakteur*innen aus der Region werden angestrebt.

Potenzial Landwirtschaft und Produzierendes Gewerbe

Die Möglichkeit der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen vor Ort besteht vor allem im Bereich nachhaltiger Verpackungen (z.B. SUPERSEVEN) aber eventuell auch Smurfit Kappa und den ansässigen landwirtschaftlichen Betrieben. Gerade in der Bio-Landwirtschaft ist die Verpackung ein wiederkehrendes Problem bzgl. der Umweltwirkung, da diese häufig aus herkömmlichem Plastik und allgemein aus schlecht bis gar nicht abbaubaren bzw. wiederverwertbaren Materialien besteht. SUPERSEVEN kann bereits eine Kooperation mit einer Demeter-Gärtnerei vorweisen. Diesem Beispiel könnten weitere Betriebe aus der Landwirtschaft oder auch dem produzierenden Gewerbe folgen. Außerdem könnten diese nachhaltigen Verpackungen, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe produziert werden, ggf. auch aus den Abfallprodukten der landwirtschaftlichen Betriebe hergestellt werden. So würde ein geschlossener Kreislauf in der Region und eine Kooperation nachhaltiger Wirtschaftsakteur*innen vor Ort und somit eine gestärkte regionale Wertschöpfung entstehen. Hierfür müsste genauer analysiert werden, welche Unternehmen, welche vermeintlichen Abfallstoffe produzieren und welche Unternehmen diese potentiell nutzen könnte bzw. wie die Abfallstoffe zu nützlichen Materialien für andere Unternehmen umgestaltet werden könnten. Dies betrifft vor allem den landwirtschaftlichen Sektor und das produzierende Gewerbe.

Potenzial Landwirtschaft und Produzierendes Gewerbe

Auch der Bereich der Green IT, der bisher in der Region nur in geringem Ausmaß vertreten ist, könnte durch lokale Kooperationen bspw. mit den Forschungseinrichtungen [interner Link zu Forschung und Innovation] oder anderen Unternehmen in der Region (ggf. könnten hier auch die Good Practice Beispiele Interesse haben) stärker ausgebaut und weiter vorangebracht werden. Abgesehen davon könnte auch allgemein ein Fokus auf den Dienstleistungssektor gelegt werden, da dieser die Region deutlich dominiert – sowohl bezüglich der Bruttowertschöpfung als auch bezüglich der Anzahl der Beschäftigten. Somit könnte hier noch weiter
recherchiert werden, welche nachhaltigen Dienstleistungsunternehmen es bereits gibt und welche Konzepte für die Region und die Akteur*innen vor Ort potentiell von Interesse sein könnten.